Fagott

Das tiefste Holzblasinstrument hat man aufgrund seiner Länge (2,60 m) in zwei parallele Ahorn-Röhren geknickt. Es wird mit einem aus zwei aufeinander gebundenen Bambusstückchen gebauten Mundstück (Doppelrohrblatt), gespielt, wie auch die Oboe. Von diesem Mundstück aus gelangt die Luft über den S-Bogen in die kürzere der beiden Röhren, von dort über eine Kurve am unteren Ende des Instrumentes (Stiefel) in den längeren Teil. Fagottisten sind immer Mangelware, so dass sie in Orchestern und Ensembles sehr gefragt sind.

 

Einstiegsalter:

Ab 8 Jahren

 

Unterrichtsformen:

Einzel- und Gruppenunterricht

 

Leihinstrumente:

Vorhanden

 

Musikschul-Ensembles:

– Das Junge Orchester
– Sinfonieorchester

 

Fachbereichsleitung:

Maria Pietryga

 

Sprechzeiten:

Dienstag: 10:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag: 10:00 – 11:30 Uhr
Telefon: +49 2196 88224 -12

Email: maria.pietryga@musikschule-wermelskirchen.de.

Es besteht die Möglichkeit, nach Absprache eine Unterrichtsstunde zu besuchen oder eine Probezeit von 3 Monaten mit einer 2-Wochen-Kündigungsfrist bis Monatsende in Anspruch zu nehmen.

Zurzeit ist an unserer Schule kein Fagottlehrer, bei Interesse ist eine Vermittlung möglich.