Klavier

Der unmittelbare Vorläufer des Klaviers ist das Cembalo, allerdings mit deiner entscheidenden Veränderung durch den italienischen Cembalobauer Bartolomeo Christofori (1655-1731): Anders als beim Cembalo werden die Saiten beim Klavier nicht mehr durch den Tastendruck gezupft, sondern mit einem Hammer angeschlagen. So kann es leiser und lauter spielen – inzwischen sogar so laut, dass es als Soloinstrument mit einem großen Orchester mithalten kann.
Doch nicht nur als Soloinstrument kommt das Klavier zum Einsatz, sondern auch im musikalischen Zusammenspiel, von der Liedbegleitung über Kammermusikensembles bis hin zur Jazzformation. In der elektronisch verstärkten Version, also als E-Piano oder Keyboard, spielt das Instrument auch in Pop- und Rockbands eine tragende Rolle.

 

Einstiegsalter:

Ab 5 Jahren

 

Unterrichtsformen:

Einzel- und Gruppenunterricht

 

Leihinstrumente:

Nein. Jeder Schüler benötigt zuhause ein eigenes Klavier, ersatzweise ein E-Piano mit 88 gewichteten Tasten.

 

Musikschul-Ensembles:

– Kinderband „Die Taktlosen“
– Das Junge Orchester
– Jazzband

 

Fachbereichsleitung:

Maria Pietryga

 

Sprechzeiten:

Dienstag: 10:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag: 10:00 – 11:30 Uhr
Telefon: +49 2196 88224 -12

Email: maria.pietryga@musikschule-wermelskirchen.de

Es besteht die Möglichkeit, nach Absprache eine Unterrichtsstunde zu besuchen oder eine Probezeit von 3 Monaten mit einer 2-Wochen-Kündigungsfrist bis Monatsende in Anspruch zu nehmen.