Menschliches Zusammenleben entsteht durch gemeinsam gestaltete Kultur

Die Musikschule Wermelskirchen setzt sich zum Ziel, als zentrale Anlaufstelle für alle musikalischen Belange einen unverzichtbaren Beitrag zu Bildung, Kultur und Jugendpflege in Wermelskirchen zu leisten.

Die aktive Beschäftigung mit Musik ist ein Wert an sich, der eine wesentliche Rolle in der Persönlichkeitsentwicklung des Menschen einnimmt. Gleichzeitig werden Kreativität, Leistungsbereitschaft, Konzentrationsfähigkeit und soziale Kompetenz signifikant verbessert.

Musikerziehung ist gesellschaftlicher Auftrag.
Die Musikschule erfüllt diesen Auftrag.

  • durch die Erteilung qualifizierten Instrumental- und Vokalunterrichts auf allen Leistungsebenen, von der Breitenförderung bis hin zur Vorbereitung auf ein Musikstudium.
  • durch die Einbeziehung aller Bevölkerungs- und Altersschichten.
  • durch vielfältige Möglichkeiten des Zusammenspiels, die allen Schülern ermöglichen sollen, das Erlernte in einem Ensemble, einer Band, einem Chor oder einem Orchester anzuwenden.
  • durch die hohe Qualifikation ihrer Lehrkräfte, ihre künstlerische Präsenz auf regionaler und überregionaler Ebene, die ständige Bereitschaft zu Fort- und Weiterbildung.
  • indem sie als kultureller Multiplikator wirkt. Konzerte, Projekte, Musiktheater usw. bereichern das kulturelle Leben der Stadt.
  • indem sie die hohen Standards des Verbandes deutscher Musikschulen erfüllt.
  • indem sie sich intensiv in die Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern wie Schulen, Kindergärten, Orchestern, Chören, mit Senioren und Menschen mit Behinderung sowie allen Trägern kultureller Arbeit einbringt.

Die Lehrkräfte der Musikschule Wermelskirchen möchten Tag für Tag einen wichtigen Beitrag für das friedliche und sinnerfüllte Zusammenleben aller Bevölkerungsgruppen unserer Stadt leisten, indem sie ihren Schülerinnen und Schülern den Wert einer Vielfalt gleichberechtigter musikalischer Stile aller Zeiten und aller Kulturen vermitteln.